Start Leistungen Trainer Kontakt Sprache
English Español

MindWalking
Terminliste

Termine für Sitzungen

… sprechen Sie bitte mit dem Sitzungsleiter Ihrer Wahl persönlich ab.

Termine für Kurse und Seminare

… werden mit einem Trainer individuell vereinbart, insofern es sich dabei zumeist um individuelle Lösungen für die jeweilige Gruppe oder das betreffende Unternehmen handelt.

Ausbildung zum MindWalking-Trainer

Falls Sie eine Ausbildung zum MW-Trainer machen möchten, können Sie Ihr Programm dafür entweder individuell mit einem Ausbilder abstimmen oder aber an der Ausbildungswoche teilnehmen. Sie findet zweimal im Jahre statt, einmal im Frühjahr, einmal im Herbst.

Genauere Angaben finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Die MindWalking-
Ausbildungswoche

Sie benötigen keine besondere Vorbildung oder Ausbildung. Alles, was Sie in Theorie und Praxis brauchen, erlernen Sie auf den Kursen und im späteren Supervisionsdialog.

Wann?

Vom 24. bis 30. September 2017. Beginn am Sonntagmorgen, 9 Uhr, Schluss am Samstagabend, 18 Uhr.

Jeder Kurstag beginnt um 9 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Dazwischen liegen Pausen für Mittagessen und Kaffeetrinken.

Wo?

In Beverungen. Genau genommen im Landhotel „Forsthof“ in Beverungen-Würgassen (www.forsthof.com), schön gelegen zwischen Waldrand und Weser.

Wie viel?

890 Euro für den Kurs. Hinzu kommt die Tagespauschale im „Forsthof". Sie beträgt 70 Euro pro Tag, also 490 Euro für alle sieben Tage zusammen. Dafür bekommen Sie Übernachtung, Frühstück, Mittagessen und Abendessen, Kaffee & Kuchen sowie nicht-alkoholische Getränke bei Tisch.

Teilnehmerzahl

Es sollten wenigstens vier Personen teilnehmen, höchstens zwölf. Falls sich weniger als vier melden, findet der Kurs nicht zum genannten Preis statt. Andere Vereinbarungen können nichtsdestoweniger zwischen den Interessenten und dem Ausbilder ausgehandelt werden.

Ablauf

Die Ausbildung beginnt mit den Basiskursen 1 und 2. Sie folgen direkt hintereinander.

Das dauert sieben volle Tage. Das Training folgt dem Leitsatz „durch Erleben lernen“. Sie hören keine Vorträge, sondern tun praktisch ständig etwas. So zum Beispiel geben Sie andern Kursteilnehmern Sitzungen und erhalten auch selbst welche.

Basiskurs 1 (Emotionen meistern) behandelt verständnisorientierte, gewaltfreie Kommunikation. Sie erlernen und üben ergebnisreiche Gesprächsführung auch bei harten Widerständen und emotionaler Dynamik.

Basiskurs 2 lehrt leichte Sitzungsverfahren. Damit wachsen Sie in Ihre Rolle als Sitzungsleiter hinein. Schwerpunkte sind der „Lebensrückblick“, der Ihren Sitzungspartner mit seinem Lebensweg aussöhnt, und die „Beziehungsklärung“, mit der Sie spannungsgeladene Beziehungen harmonisieren.

Nach Abschluss der Ausbildungswoche schließt sich eine Übungsphase zu Hause an. Sie wenden das Erlernte bei Sitzungs- und Trainingspartnern aus Ihrem Freundeskreis an, bis Sie sich damit sicher fühlen. Das dauert bei jedem unterschiedlich lang. Begleitet werden Sie dabei von Ihrer Ausbilderin Beate Kürsteiner. Der Dialog mit ihr erfolgt per Email und Telefon.

Danach kann es weitergehen mit Basiskurs 3 und noch weiteren Kursen, je nach Ihrem Interesse.